Kontrollen

Tierschutz und Sicherheit für die Verbraucher

Über einen Code lässt sich die Herkunft des Kalbes in der Schlachterei und später an der Ladentheke nachvollziehen.

Über einen Code lässt sich die Herkunft des Kalbes in der Schlachterei und später an der Ladentheke nachvollziehen.

Kontrollen sind bei der Haltung von Kälbern für alle Beteiligten von großer Bedeutung: Die Tiere profitieren von den Vorgaben zum Tierschutz und zur Tiergesundheit. Je strenger auf die Einhaltung dieser Vorgaben geachtet wird, desto seltener tauchen Krankheiten auf, und die Kälber fühlen sich deutlich wohler in unseren Ställen. Aber Kontrollen sind auch für uns wichtig, denn nur so können wir garantieren, dass unser Kalbfleisch auch zu 100 Prozent sicher und gesund ist. Und nur dieses Kalbfleisch wollen Sie schließlich kaufen!

Wir, die Kontrollgemeinschaft Deutsches Kalbfleisch und ihre Mitgliedsbetriebe,wissen, dass unser Kalbsfilet nur dann eine vollwertige Gaumenfreude auf dem Teller sein kann, wenn die Tiere von Anfang an gesund und artgerecht aufwachsen. Deshalb setzen wir nicht nur dichtere Kontrollen für mehr Qualität ein, sondern betrachten auch das Wohlergehen der Kälber als unsere Aufgabe. Wenn es dem Kalb gut geht, bekommen unsere Kunden gesundes Fleisch von höchster Qualität, das sie gern kaufen. Tierschutz

Über gesetzliche Anforderungen hinaus

In Deutschland gibt es für kaum eine andere Tierart so strikte und detaillierte Vorschriften wie für die Haltung von Kälbern. Sie regeln unter anderem Fragen der Haltung und Fütterung der Kälber. Dabei ist die staatliche Kontrolle der Schlachttiere deutlich engmaschiger als beispielsweise die Kontrolle von Schweinefleisch.

Der Name sagt es bereits: Die Kontrollgemeinschaft Deutsches Kalbfleisch hat sich die Prüfung der Qualität und Haltungsbedingungen von Kälbern zur Aufgabe gemacht. Deshalb gehen wir mit ständigen Kontrollen unserer Mitgliedsbetriebe noch deutlich über gesetzliche Bestimmungen hinaus. Jede Tiergruppe wird in unseren Ställen von einem unabhängigen Kontrollunternehmen mindestens einmal geprüft. Bei 10 % der Gruppen erfolgt eine zweite, bei 1 % sogar eine dritte Kontrolle. Durch dieses mehrstufige Kontrollprogramm können wir garantieren, dass sich unsere Betriebe über die gesamte Zeitspanne, die die Kälber aufgestallt sind, auch an unsere strengen Richtlinien halten.

Schlachtung nur ohne Rückstände

Mit Hilfe von visuellen Kontrollen, von Urin-, Blut- und Haarproben sind Rückstände unerlaubter Substanzen von der Geburt an nachweisbar. Nur wenn es im Rückstandskontrollprogramm keinerlei Beanstandungen gibt, kann das Kalb geschlachtet werden. Das Kontrollsystem hat sich bewährt. Seit Jahren ist es zu keinerlei größeren Verstößen und Beanstandungen mehr gekommen.