Herkunft

Das 4-D-Prinzip: Qualität aus Deutschland

An der Ohrmarke links lässt sich der Elternbetrieb des Kalbes erkennen. Das DE steht für Deutschland, die Zahl 09 für das Bundesland XXXXXXX und die weitere Zahl für den Herkunftsbetrieb.

An der Ohrmarke links lässt sich der Elternbetrieb des Kalbes erkennen. Das DE steht für Deutschland, die Zahl 06 für das Bundesland Hessen und die weitere Zahl für den Herkunftsbetrieb.

Deutsches Kalbfleisch – das bedeutet Frische durch kurze Transportwege und Sicherheit durch strenge Gesetze und dichte Kontrollen. Schließlich ist die Herkunft unserer Kälber ein entscheidendes Merkmal, wenn es um die Qualität des Fleisches geht. Weil wir die höchsten Ansprüche an das Fleisch stellen, das von unseren Höfen kommt, verpflichten wir uns dazu, ausschließlich deutsche Kälber zu halten. Denn nirgendwo auf der Welt sind die gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Kälberzucht so streng wie in Deutschland. Das betrifft die Haltung der Tiere, aber auch  die Verwendung von Medikamenten.

Wenn Ihr Wiener Schnitzel also von einem unserer Mitgliedsbetriebe stammt, garantieren wir Ihnen, dass das Kalb in Deutschland geboren, aufgezogen, gemästet und geschlachtet wurde. Wir nennen es das 4-D-Prinzip.

Ohrmarke und Pass für jedes Tier

Die Herkunft des Tieres lässt sich lückenlos nachverfolgen. Jedes Tier hat einen Pass, in den alle wichtigen Ereignisse, Medikamentengaben usw. eingetragen werden und ohne den kein Schlachthof die Tiere annimmt. Von der Geburt an bekommen die Tiere eine Ohrmarke, auf der ihr Herkunftsbetrieb mit Hilfe eines Codes vermerkt ist. Über diese Nummer kann auch der Metzger zurückverfolgen, woher das Tier stammt. Fragen Sie ihn doch beim nächsten Einkauf einfach nach der Herkunft Ihres Kalbfleisches. Kontrollen