Was wird kontrolliert?

  • Die KDK hat ein Rückstandskontrollprogramm entwickelt, mit dem überprüft wird, ob Hormone oder andere kritische unerlaubte Substanzen bei der Mast eingesetzt worden sind.
  • Der Einsatz nicht zugelassener Stoffe kann in Urin-, Blut- und Haarproben nachgewiesen werden. Dabei weisen die Haarproben den längsten Nachweishorizont auf. An ihnen sind Rückstände unerlaubter Substanzen von Geburt an messbar.
  • Kälber dürfen nur dann geschlachtet werden, wenn in einem Zertifikat der unabhängigen Institute bestätigt wird, dass die Kälber das Rückstandskontrollprogramm ohne Beanstandungen durchlaufen haben. Kontrollen

 


Category: Kontrollen

← Häufige Fragen