Wie werden die Kälber bei der Aufzucht gehalten?

  • Kälber dürfen erst ab der dritten Lebenswoche transportiert werden. Nach Ankunft im Mastbetrieb werden die Tiere zunächst in Einzelboxenaufgestallt, da sich Kälber aus unterschiedlichen Herkunftsbetrieben beispielsweise in ihren Trink- und Futtergewohnheiten deutlich unterscheiden. In den Boxen können die Tiere in dieser Anfangszeit gut beobachtet und angefüttert werden. Die Boxen haben seitlich Öffnungen, so dass die Tiere Sicht- und Berührungskontakt zu den anderen Kälbern haben.
  • Ab einem Alter von vier bis sechs Wochen werden die Tiere in Gruppen von je durchschnittlichen sechs Tieren gehalten, die nach Trink- und Futtergeschwindigkeit sortiert sind. Der Platz von 1,8 Quadratmetern je Kalb entspricht dabei den gesetzlichen Bestimmungen. Kein Tier wird angebunden. Kupieren von Schwänzen oder Enthornen gibt es in der Kälberhaltung nicht.
  • Die Tiere müssen genügend Licht haben, damit sie sich gut entwickeln können. Der Stall muss mindestens zehn Stunden täglich beleuchtet sein – mit Tages und Kunstlicht. Das Licht muss eine Stärke von mindestens 80 Lux erreichen, das entspricht etwas mehr als der Beleuchtungsstärke eines Wohnzimmers. Aufzucht & Haltung

Category: Aufzucht & Haltung

← Häufige Fragen